Sommermeetting LangenthalEs war ein lauer und höchst angenehmer Sommerabend, der nur durch ein kurzes Nieselregen-Intermezzo durchkreuzt wurde, als eine kleine SSC-Athletics-Delegation in Langenthal am Sommermeeting an den Start ging.

Emilia, die quasi direkt aus den Ferien ans Meeting kam, eröffnete den Abend mit dem Dreisprung. Zwar zeigte sie eine noch leicht verhaltene Leistung (9.28m), aber in Anbetracht der erstmaligen Ansteuerung des weitesten 9m-Absprungbalkens, durfte sie sehr wohl zufrieden sein!

Zwischenzeitlich machte sich Noelia daran erstmals die 80m zu sprinten (bei den U16W) und wusste als jüngste mit einer Zeit unter 12s (11.70s) und dem zweiten Rang in ihrer Serie zu überzeugen. Beim Weitsprung musste sie gar bei den Aktiven (WOM) antreten und verliess damit erstmals den komfortablen Zonenabsprung zugunsten des ‘ungewohnten’ Balkenabsprungs. Gültige über-4-Meter-Sprünge gab es (4.14m), doch die technisch besten und weitesten Sprünge blieben mit minimalsten Übertritten leider unhonoriert. Dennoch konnte Sie Ihre Ziele für diese Teilnahme erreichen.

 Der zweitälteste Meetingteilnehmer Dani (M55) wurde erstmals nun im Diskuswettkampf von Gesine gecoacht und blieb mit 32.59m knapp unter seinem bisherigen PB (32.90m). Im Kugelstossen konnte er sich gut steigern und stiess mit 10.35m (6kg-Kugel) seine zweitbeste erzielte Weite. Die Vorbereitungen auf die EM in Venedig laufen bei ihm auf Hochtouren…

Einiges hat sich Camilo im 3000m-Rennen vorgenommen. Eine viel zu schnelle erste Runde im Sog der Spitzengruppe brachte ihn aber aus dem Rhythmus und fortan konnte er nicht mehr ‘seine’ Zeiten in gewohnter Manier laufen. Dennoch lief er die gewünschte SM Limit. Auch wenn es insgesamt noch nicht ganz den Erwartungen entsprach, so eröffnen solche Momente doch immer auch die Chance, daraus zu lernen und den persönlichen Erfahrungsschatz zu erweitern!

Hopp SSC, die zweite Saisonhälfte hat begonnen, die Meisterschaften nahen!

Facebook

Mitgliedschaften